Finanzierungen von PV-Anlagen sind einfach

 

Finanzierungen von PV-Anlagen mit bewährten Banken

Finanzerungen von PV-Anlagen

 

 

 

Gemeinsam mit der Süd-West-Kreditbank Finanzierung GmbH (SWK Bank) bieten wir maßgeschneiderte Finanzierungsmodelle über Darlehen für Ihre Photovoltaikanlage an. Finanzierungen von PV-Anlagen sind heute bei den meisten „Standard“.
Der optimale Partner für die schnelle und direkte Vergabe von Krediten an private Kunden via Internet. Sie erhalten Ihren Solarkredit online zu KFW-Konditionen.
Berechnen Sie Ihre Photovoltaikfinanzierung jetzt direkt hier:

Ebenfalls haben unsere Kunden gute Erfahrungen gemacht mit folgenden Banken:

DKB – Das kann Bank

Umweltbank Nürnberg

Kreissparkasse Gotha

VR Westthüringen

Finanzerierungen von PV-Anlagen werden heute von nahezu allen Banken gern übernommen. Da die Einspeisevergütug, sei sie noch so gering, immer gewährleistet, dass die Anlage sich selber trägt und genug für Nebenkosten erwirtschaftet. Grundlage einer guten Finanzierung sind eine gute Qualität mit namenhaften Produkten, einen Wartungsvertrag und eine gute Versicherung.

Rund 1.200€ bis 1.600€ netto (netto ohne Mehrwertsteuer) kostet derzeit ein Kilowattpeak Photovoltaikanlage. Diese Nennleistung entspricht ungefährt der Summe von 3-5 Solarmodulen, installiert auf dem Dach Ihres EFH (ca. 4-9 Quadratmeter Dachfläche). Für eine Photovoltaik Finanzierung ohne Eigenkapital können Anlagenbetreiber also grob Kosten von 1.300€ bis 1.500€ pro 9 Quadratmeter Dachfläche annehmen. Ein zusätzlicher Photovoltaik Speicher kostet noch einmal zwischen 5.000€ und 15.000€. Oft wird überlegt, ob man den Batteriespeicher nachrüstet. Auf fallende Preise spekulieren kann man machen, die wird auch passieren. Dagegen steht der zusätzliche Aufwand den der Insatallateur hat und die in der Zeit angefallenden Stromkostem, die Sie ja weiter an den Stromverorger bezahlen. Der Zusatzaufwand beim Installieren ist meist erheblich und oft ist ein weiteres Bauteil, wie ein Batteriewechselrichter nötig. Unter dem Strich macht es aus unserer Sicht immer Sinn, den Speicher gleich mit zu installieren.

Finanzierungen von Investoren PV-Anlagen oder Gewebe-Photovoltaik hat einige andere Gesetze. Auch das ist heute meist „sehr schlank“ und einfach geworden. Standardlösungen , wie im EFH Bereich gibt es allerdings noch nicht. Bei Gewerbeanlagen sollte der erste Weg immer zur Hausbank sein. Die kennen die wirtschaftlichen Verhältnisse, das spart viel Aufwand. Womit sich etliche Bankberater schwer tun ist der Umstand, dass der Cashflow und die Höhe der monatlichen Raten aus dem gesparten Strom kommt und damit keine neuen Ausgaben entstehen. Dies unterscheidet eine maxx-solar – PV-Anlage von fast allen anderern Anschaffungen.